Freizeitpark

Feigenbäume, Paradiesvogelblumen, Orangenbäume: Die botanische Vielfalt des Südens im Europa-Park

today29. April 2020 2

Hintergrund
share close

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den bevorstehenden Sommermonaten blüht in Deutschlands größtem Freizeitpark die faszinierende Pflanzenwelt des Mittelmeerraumes in ihrer ganzen Schönheit auf – in über 2.500 Pflanzkübeln. Bis zu acht Meter hohe Palmen fühlen sich im badischen-mediterranen Klima wie zuhause, über 15 verschiedene Zitrusarten genießen die milden Temperaturen am südlichen Oberrhein. Erdbeer-, Granatapfel- oder Pistazienbäume lassen die bunten Früchte des Südens heranreifen. Wo man hinschaut, streifen die Blicke über blühenden Oleander, Bougainvillea, Baumfarne und die für das Mittelmeer typischen Agaven. Die Blumen und Pflanzen sorgen neben den über 100 Attraktionen ganz unbewusst für das mediterrane Urlaubs-Feeling im Europa-Park. Abgesehen von den mediterranen Gewächsen aus Spanien, Italien, Griechenland oder Portugal setzen auch Exoten aus Australien, Thailand, Laos oder Südafrika interessante botanische Akzente und entfalten ihre natürliche Pracht mitten in Baden.


Die 45 Mitarbeiter der hauseigenen Gärtnerei unter der Leitung von Jürgen Sedler wissen genau, wie viel Wasser jede Pflanze verträgt, ob sie trocken oder feucht gehalten werden muss, welcher Standort günstig ist und welche Pflanze wann einen Rückschnitt braucht. Die Schwierigkeit, die Vegetation der einzelnen Europäischen Themenbereiche möglichst authentisch zu präsentieren, erfordert ein immenses Wissen um die Aufzucht und Pflege der unterschiedlichen Pflanzen. Denn je nach Ursprungsland schwanken die Anforderungen an die Temperatur, den Niederschlag und die Beschaffenheit des Erdbodens: „Jede Pflanze hat ihren eigenen Anspruch an die Pflege sowie Aufzucht und dem wird man im Europa-Park gerecht“, so Jürgen Sedler. Daher werden natürlich auch derzeit alle Blumen und Pflanzkübel täglich kontrolliert und bewässert, um sich möglichst bald den Gästen in voller Pracht zeigen zu können.

Geschrieben von: Sebastian

Rate it

Vorheriger Beitrag

Erlebnisswelten

Phantasien lebt weiter – die Erlebniswelt Grusel GmbH führt den Betrieb des Bottroper Grusellabyrinthes fort

Bottrop, 23.04.2020 Viele Wochen bangte man um die weitere Existenz des einzigartigen Grusellabyrinths in Bottrop, als die Insolvenz des bisherigen Betreibers, der Grusellabyrinth GmbH, leider nicht mehr abzuwenden war. Die aus der zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus resultierenden wirtschaftlichen Folgen verschärften die ohnehin bereits herausfordernde Situation natürlich zusätzlich – bleibt doch bislang unklar, wann einer Wiedereröffnung auch aus behördlicher Sicht nichts mehr im Wege stehen wird. Mit der Übernahme des Geschäftsbetriebs […]

today23. April 2020 151

0%